FCN-Fanverband: Leserbriefe

Leserbriefe

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz  
Nach einer Prüfung Ihres Eintrags wird dieser freigeschaltet.
Anzeige: 1 - 18 von 18.
 

Clubliesel Glubberer

Sonntag, 09.11.2014 um 19:46 Uhr

Kein Trainerwechsel erforderlich.
Ich halte es für einen großen Fehler, V. Ismael zu entlassen. Er hat es mit einer Mannschaft zu tun, die Anfang der Saison komplett neu zusammengestellt wurde. Kaum ein Spieler der jetztigen Spieler hat vor der Saison beim 1. FC Nürnberg gespielt. Da hatte er nicht mal die Möglichkeit, die Mannschaft in der Sommerpause vernünftig einzustellen. Dass dann eine Hinrunde schwierig wird, war klar. Man sollte jetzt Geduld mit ihm haben und schauen, was passiert, wenn er in der Winterpause Zeit hatte, die Mannschaft einzustellen. Wenn er dann immer noch keine Resultate bringt, kann er fliegen.
Ihn jetzt rauszuschmeißen, ergibt hingegen überhaupt keinen Sinn. Auch mit einem neuen Trainer wird der Club nicht aufsteigen, aber mit V. Ismael wird er sicher nicht absteigen, das heißt, er wird so oder im Tabellenmittelfeld landen, erst recht, da eine bessere Rückrunde aufgrund oben genannter Gründe zu erwarten ist. Valerie Ismael braucht verständlicherweise Zeit. Wenn man sie ihm gibt, wird er nächstes Jahr um den Aufstieg mitspielen.

 

Otto Pickl

Samstag, 18.10.2014 um 07:18 Uhr

Hallo Fans,
Anfeuern, Jubeln, Kritisieren
aber bitte situationsbezogen
und nicht woowoosela-artig im Dauerton
Das nützt dem Spieler
Das zeichnet den kundigen guten Fan-Gesang aus
Was meint Ihr dazu
mfg
OPi

 

Stefan Jakob

Donnerstag, 16.05.2013 um 12:14 Uhr

Hallo Clubliesel,
ich gebe dir Recht, dass solche Chaoten sofort und sehr hart abgestraft werden nicht sollen, sondern müssen. Werden unsere Ultras ich meine jetzt die echten Ultras, die anfeuern und super Choreographien machen denn nicht auch mal schlauer und hauen solchen Zerstörern und Randale Machern richtig aufs Maul. Alle anderen Fans sollten ebenfalls solche Typen anzeigen. So etwas hat mit Fan nichts mehr zu tun. Sollte Düsseldorf in der Liga bleiben bin ich mir sicher, dass im nächsten Jahr keiner in die Innenstadt darf. Das hat man heuer ja schon in Frankfurt gesehen. Ich kann nur an den FCN appelieren, schickt solche Leute in die Wüste (ohne Wasser). Ich denke es dauert nicht mehr lange, dann gibt es zwischen FCN Fans Krieg. Ich sage hier nochmals, was Julius und seine Jungs machen, mit anfeuern etc. ist einmalig aber Randale gehören nicht in die Kurve und erst Recht nicht in Innenstädte. Dieses ruiniert den Ruf der Clubfans den sie sich wieder hart erkämpft haben.
Ich sage Unterschriftenaktion aller normalen Fans gegen Randalierer.

 

Clubliesel fcnfreund

Dienstag, 14.05.2013 um 21:52 Uhr

(Zitat aus Zeitunsberichten) Es hagelte Steine, Flaschen und Barhocker: In Düsseldorf haben sich Hunderte Fußballfans eine regelrechte Straßenschlacht mit der Polizei geliefert, neun Beamte wurden verletzt. Die Polizei kesselt in Düsseldorf randalierende FCN -Fußballfans ein.
Das sind Randalierer die auch auf Demos Randale machen - weil sie es geil finden. Egal ob besoffen odet nicht: Mit maximaler Härte aburteilen - und wenn das Mordversuch heißt.
Wegen ein paar Chaoten leiden 99% echte und treue Clubberer und Anhänger des 1. FCN.
Solange Leute, die andere an Leib und Leben bedrohen, nach Aufnahme der Personalien wieder heimgeschickt werden, wird sich auch nichts ändern. Festnahme -> Schnellgericht -> und ab in den Bau! Dafür würde ich gerne Steuern zahlen.

 

Markus Graul

Sonntag, 12.05.2013 um 23:07 Uhr

Hallo Claudia, hallo Fanclubs,

ich bin maßlos sauer auf unsere Utras. Was macht der Club? Nix! Wenn sich nichts ändert, werde ich auswärts nicht mehr dabei sein!

Markus
Clubfreunde Feuchtwangen + Clubfans Dürrwangen und Närrisches Muggenhof

 

Wolfgang Weber

Montag, 17.09.2012 um 14:08 Uhr

Hallo Fanverband.

Auf diesem Wege möcht ich einfach mal DANKE für eure Super organisierten und stets perfekt ablaufenden Busfahrten sagen.
Hamburg war super und Gladbach hat noch eins obendraufgesetzt. Und das lag nicht nur am Klasse Endergebnis.
Ich freu mich schon riesig auf´s nächste mal mit euch.

Claudia und Ferdl, macht weiter so. Mit euch zu fahren macht Riesenspaß und ist einfach Spitze!

Gruß WoWe

 

Tim Manderan

Mittwoch, 25.07.2012 um 17:06 Uhr

Hallo,
vor 14 Tagen war 20 Jahre Hohenfels. Der Fanverband war doch auch da. Warum wird darüber nicht berichtet ? Hat mich auch gefreut, Zirni mal wieder zu sehen. Hoffe, ihr habt daran gedacht, ihn einzuladen, denn 90% gebürt ihm der alleinige Dank !


Kommentar:

Hallo,

der Fanverband schreibt die Berichte nicht selbst. Jeder Fanclub hat die Möglichkeit Berichte zu verfassen und an info@fanverband.com zu senden. Danach werden diese im Internet veröffentlich.
Sobald ein Bericht aus Hohenfels eingeht, wird dieser an dieser Stelle auch online gestellt.

Viele Grüße
Der Webmaster

 

Markus Graul

Sonntag, 08.07.2012 um 10:32 Uhr

Schön, das ihr 3 gestern bei uns gewesen seit.

LG Markus

 

Dirk Martinez

Dienstag, 27.03.2012 um 07:58 Uhr

Hallo Clubberer
Hier eine Info an alle, die nach K.-lautern mitfahren.Um Speisen oder Getränke im Stadion zu erwerben müsst Ihr Euch im Stadion eine Verzehr-Karte kaufen.Die kann je nach belieben aufgeladen werden.Diese Karte(wenn Restwert z.B. 6,20 €) kann jedoch nur in der Nordtribüne wieder entwertet werden.Da nur ein Abgabeschalter vorhanden ist,kommt es logischerweise nach dem Spiel zu Verzögerungen,die bei Bahn-oder Busreisenden berücksichtigt werden sollten.
Wir sind der Club.

 

Stefan FCN

Dienstag, 31.01.2012 um 15:05 Uhr

Geiler Link vom Sportstudio am Samstag: Club-Fan schlägt Bayern-Star

http://www.youtube.com/watch?v=0WG_B3VqTLo

http://www.merkur-online.de/sport/fc-ba[..]

 

Rüdiger Kreil

Mittwoch, 21.12.2011 um 19:20 Uhr

Sogenannte Nürnberger "Fans" beendeten das Frankenderby, Franken größtes Fußballfest mit Gewalt!
Das Derby zwischen dem 1.FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Dienstag war lange ein großes Fest des Fußballs. Nach der 0:1-Niederlage unserer Mannschaft stürmte ein Horde, in schwarz gekleideter Anhängerschaft, größtenteils vermummte Gestalten, direkt auf die Fürther Fans.
Viele Personen aus der Nürnberger Kurvenszene mussten festgenommen werden.
Wir können und wollen keine Randale unter dem Deckmäntelchen des Namens unseres 1.FC Nürnberg dulden. Der Club wird prüfen müssen, inwieweit die Sicherheit im Frankenstadion gewährleistet gewesen ist. Nach Ende des Pokalspieles war bereits ein Tor offen, durch dass die Ultragruppe in den Innenraum stürmten. Was haben die Ordner gemacht? Die Clubverantwortlichen kündigen bereits harte Strafen an?
Gewaltbereite Fangruppierungen gehören verboten und aus den Stadien geworfen. Das hat nichts mit Sport zu tun, Randale und Gewalt muss man endlich mal konsequent entgegentreten.
Die überwiegend vermummte und in Schwarz gekleideten Club-Anhängesind keine Club-Anhänger, diese Aktion war schlimmer als die Niederlage.
Hoffentlich werden die Chaoten ermittelt, und so wie in England mit lebenslangem Stadionverbot belegt.

 

Angelo Pickel

Samstag, 17.09.2011 um 11:16 Uhr


Super schöne neue Mitgliedsausweise
sind toll geworden

 

Rudolf Kestel

Sonntag, 20.02.2011 um 17:08 Uhr

Ich weiß ja nicht, wer daran Schuld war, aber das Chaos am Freitag Abend am Hauptbahnhof bei der Anfahrt zum Frankenstadion war lebens-gefährlich. Vollgepfropfte Aufgänge, vollgepfropfte Bahnsteige, vollgepfropfte Regelzüge und vollgepfropfte S-Bahnen boten eine Besorgnis erregende Szenerie. Fans mit Kindern z.B. hatten keine Chance rechtzeitig einzusteigen. Ja, es war wirklich lebensgefährlich. Eine kleine Rangelei hätte zur totalen Katastrophe führen können, siehe "Loveparade".
Ich fahre nun schon seit Jahren zu den Club-Spielen, so etwas habe ich noch nie erlebt!
Wo waren denn Sonderzüge oder Sonder-S-Bahnen? Wo waren Polizeikräfte, die den Zugang zu überfüllten Bahnsteigen hätten vielleicht regeln können? Die Stimmung unter den Fans war gereizt bis auf das Äußerste.
Bitte lasst eine solche Situation nicht noch einmal passieren! Man kann sonst niemanden mehr raten mit den öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren, besonders nicht, wenn Kinder oder ältere Fans ihren Club besuchen wollen.
Ich hoffe, es kümmert sich jemand um dieses Problem.

 

Roland Nägel

Montag, 14.02.2011 um 07:22 Uhr

Saugeile Idee mit der Stimmungsaufnahme direkt im Bus.
So sollten die Mitfahrer aus den verschiedenen Fanclubs dargestellt werden. Meinungen zum Kick zeitnah veröffentlicht und direkt nach dem Spiel abgefasst. Da dürfen ruhig auch mal negative Reaktionen rumkommen (die bleiben bei unserem Club ja eh nicht aus). Eben von diesen Emotionen lebt doch die ganze Geschichte. So langsam kriegt die Sache ein Gesicht. Respekt an alle die da mitarbeiten!!!!!
Es Nächerla vonne Glücksritter

 

Stefan Jakob

Dienstag, 08.02.2011 um 08:53 Uhr

Zur Anmerkung des Webmasters im Beitrag 3:

Also ich finde es sehr sehr schade das keine persönlichen Spielberichte mehr eingestellt werden. Sicherlich liest man es in der Zeitung oder auf FCN de. Aber bei manchen Medien wird nur alles schön geschrieben. Was wirklich passiert ist, was bei den Fans vorgekommen ist, oder wie es die Fans sehen, das gehört meiner Meinung nach rein. Das war von Zirni erste Sahne. Da kamen persönliche Berichte aus der Sicht des Fans und nicht der Medien.
Schade sehr schade.

 

Mario Fränkel

Sonntag, 30.01.2011 um 10:20 Uhr

Seit Jahrzehnten wird die Freundschaft zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Schalke 04 von beiden Fanszenen auf breiter Basis gepflegt und gehegt, so dass sie zu einer der bekanntesten Allianzen in der Bundesrepublik gehört. Jeder, egal ob Kutte, Normalo, Ultra oder Hool, respektiert die Freundschaft, welche von Generation zu Generation weiter getragen wird. Wir sind sehr stolz auf dieses Bündnis und versuchen, so oft es die Spieltagsterminierung zulässt, unsere Freunde zu besuchen oder einzuladen.

Da die Losfee es so wollte, wurde im Viertelfinale die Begegnung S04 - FCN gezogen und somit musste der FCN am vergangenen Dienstag auf Schalke antreten. Auf der einen Seite schade, da sich eines der beiden Teams nach der Begegnung aus dem Wettbewerb verabschieden musste, auf der anderen Seite erfreulich, da wir einmal mehr unsere Freunde sehen konnten. Da es durch die bundesweit bekannte und anerkannte Freundschaft bei Spielen gegeneinander grundsätzlich zu keinerlei Aggressivitäten kommt, wurde in der Vergangenheit die Absperrung zwischen dem Gästeblock in der Veltins-Arena und den restlichen Tribünen folgerichtig aufgehoben, so dass sich beide Lager frei im Stadion bewegen und miteinander feiern, gemeinsam das Spiel sehen konnten. Vor allem bei einem Spiel unterhalb der Woche, wie nun am Dienstag, ist diese Handhabung vorteilhaft, da ein gemeinsames Treffen vor bzw. nach dem Spiel aus Zeitgründen meist nicht möglich ist.

Am vergangenen Dienstag mussten wir leider mit Erschrecken feststellen, dass uns diese Freiheit zunächst verweigert wurde. Der Grund hierfür lag darin, so wurde es uns zumindest auf Nachfragen hin bei der lokalen Polizei mitgeteilt, dass es beim letzten Aufeinandertreffen angeblich zu diversen Handgreiflichkeiten gekommen sei. Somit hätte die Polizei, unter Kenntnisnahme des FC Schalke 04, diese Entscheidung für das Pokalspiel getroffen. Wir, also Fans und Fan-Clubs, zeigten uns (und zeigen uns bis heute) sehr überrascht, denn uns war und ist bis zu diesem Zeitpunkt davon nichts bekannt. Erst auf Intervention des SFCV e.V. hin wurde die völlige Sperrung für einzelne Personen zeitweise aufgehoben. An einer Lösung für das bereits demnächst anstehende Ligaspiel bei uns daheim arbeiten wir bereits unter Hochdruck.

Darüber hinaus müssen wir im Namen unserer Fans und Fan-Clubs beanstanden, dass das Vereinslied vom FCN, im Gegensatz zur guten alten Tradition, vor der Partie diesmal nicht gespielt wurde. Auch so etwas ist für eine tief gewachsene und verwurzelte Freundschaft ein Schlag ins Gesicht. Wir, Nürnberger sowie Schalker Hand in Hand, sind über diese Art von neuen Maßnahmen nicht nur sehr verärgert, sondern wir fragen uns darüber hinaus, was man mit diesen Maßnahmen bezwecken möchte.

Wir sind der Ansicht und werden dieses Anliegen auch mit Nachdruck vertreten, dass derartige Maßnahmen zu Ungunsten der gelebten Fanfreundschaft auf keinen Fall wiederholen dürfen. Gerade von den Verantwortlichen unseres FC Schalke 04 erwarten wir, um sich gegen derartige Schikanen zu wehren, ein eindeutiges Machtwort um sich vor seine treuen Fans zu stellen. Schalke und der FCN!

 

Jürgen Schneider

Sonntag, 30.01.2011 um 09:09 Uhr

Zu Stefan Kittler - Ja die HP ist gut, nur unter sehr schnell verstehe ich etwas anderes.
Die HP unter Zirni war nicht schnell sonder super schnell und immer auf dem neuesten stand - da war sogar Sonntag früh schon ein kurzer Bericht über das Spiel drin gewesen - das war Professionell!!!

Kommentar:

Hallo Jürgen,

gerne nehme ich die Kritik an.

Allerdings haben wir beschlossen ab sofort keine persönlichen Spielberichte mehr einzustellen, da man genügend Berichte und Analysen in den verlinkten Zeitungsartikeln findet.

Viele Grüße
Webmaster

 

Stefan Kittler

Samstag, 22.01.2011 um 12:41 Uhr

Super Homepage sehr schnell die neusten Meldungen online.
Professioneller als bei Herrn Z.
Rot-Schwarze Grüsse und 3 Points im Breisgau!!!